Wettbewerb um das "Nürnberger Ei"

Stifter: Firma Sollfrank, Nürnberg


Vergabebestimmungen:

Beste Gesamtleistung eines Ausstellers mit 5 Jungtieren, einer Rasse,

eines Farbenschlages und gleichen Merkmalen, beider Geschlechter

(1,4 o. 2,3 o. 3,2 o. 4,1) und eigener Zucht.

Das "Nürnberger Ei" kann nur von einem/einer Aussteller/in

aus Bayern errungen werden (Wohnsitz in Bayern und

Mitglied in einem bayerischen Verein).
Ein/e Züchter/in kann das "Nürnberger Ei"

mit der selben Rasse nicht zweimal erringen!

 

2019

Vergabe auf Hühner


2020

Vergabe auf Kropftauben


2021

Vergabe auf Altenglische Zwerg-Kämpfer bis Watermaalsche

Bartzwerge (*) und Zwerg-Wyandotten


2022

Vergabe auf Huhntauben


2023

Vergabe auf Strukturtauben, Mövchentauben, Tümmlertauben,

Spielflugtauben


2024

Vergabe auf Dt. Puten, Perlhühner, Gänse, Enten


(*) die teilnehmenden Rassen ergeben sich aus dem Rassen- und

Farbschlägeverzeichnis des BDRG.

1. Vorsitzender

Georg J. Hermann
Mühldorfer Str. 10

84503 Altötting
Tel. 0 86 71 / 1 34 70

Fax 0 86 71 / 9 57 11 56
schorschi.hermann@web.de

Letzte Aktualisierung

am 14. Oktober 2019

News

Rassegeflügel (Hühner) schlachten und küchenfertig zubereiten

Kurs für Rassegeflügelzüchter im südlichen Bayern

Bitte hier klicken!

 

Ehrenmitglied Kurt Backer

verstorben

 

Wichtige Info
Bay. Zuchtbuchschau
und Landesjugendschau

 

Faxabschaltung
zum 30.9.
2019

 

Protokoll LV-Tagung 2019

 

Bilder von der LV-Tagung

in Schwabach

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Ehrenmitglied Willi Stärk

verstorben

 

Junger Rassegeflügelzüchter bei "Jugend forscht"

 

Bilder vom

6. VBR-Züchterforum

Datenschutz

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verband Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.V.