Wer kann Preisrichter werden?

• Eigentlich jeder unbescholtene Züchter, der das 18. Lebensjahr
   überschritten hat, längere Zeit in der Organisation ist und
   Ausstellungserfolge auf führenden Schauen über mindestens
   5 Jahre nachweisen kann. Die Beherrschung der deutschen Sprache
   in Wort und Schrift ist unerlässlich.


• Die Teilnahme an den Schulungen und der Versammlung der
   Preisrichtervereinigung sind Pflicht.


• Jeder Interessent sollte Überlegungen anstellen, zu überprüfen,
   ob es ihm möglich ist, aus privaten, beruflichen und familiären
   Gründen, die anstehenden Pflichten zu erfüllen.


• natürlich wird erwartet, daß sich bereits die Anwärter durch
   Übernahme eines Ehrenamtes in die Dienste der Organisation
   einbinden lassen.


• Schon als Anwärter, wie auch später als Preisrichter, sollte
   man eine Vorbildstellung einnehmen.

1. Vorsitzender

Georg J. Hermann
Mühldorfer Str. 10

84503 Altötting
Tel. 0 86 71 / 1 34 70

Fax 0 86 71 / 9 57 11 56
schorschi.hermann@web.de

Letzte Aktualisierung

am 14. Oktober 2019

News

Rassegeflügel (Hühner) schlachten und küchenfertig zubereiten

Kurs für Rassegeflügelzüchter im südlichen Bayern

Bitte hier klicken!

 

Ehrenmitglied Kurt Backer

verstorben

 

Wichtige Info
Bay. Zuchtbuchschau
und Landesjugendschau

 

Faxabschaltung
zum 30.9.
2019

 

Protokoll LV-Tagung 2019

 

Bilder von der LV-Tagung

in Schwabach

 

Herzlichen Glückwunsch

 

Ehrenmitglied Willi Stärk

verstorben

 

Junger Rassegeflügelzüchter bei "Jugend forscht"

 

Bilder vom

6. VBR-Züchterforum

Datenschutz

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verband Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.V.