Verband Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.V.

 

28. Juli 2021

 

 

Liebe Mitglieder des Verbandes Bayerischer Rassegeflügelzüchter e. V.,

 

 

der BDRG hat für die vielen Züchter*innen, die in den letzten Wochen von Hochwasser und Flutkatastrophen betroffen sind, einen Hilfsfond eingerichtet, um schnell und unbürokratisch zu helfen.

 

Mitglieder unseres Landesverbandes, die von diesen Ereignissen betroffen sind, können sich für die Inanspruchnahme der Unterstützung direkt an den BDRG wenden. Dort erfolgen die Koordination und Überprüfung der Ansprüche.

 

Selbstverständlich wird auch unser Landesverband nach erfolgter Prüfung unseren betroffenen Züchter*innen Hilfen zur Verfügung stellen.

 

Weitere Informationen dazu und die Möglichkeit auch zu helfen,

 finden Sie unter folgendem Link:

 

Hilfsfond

 

Vorstand Verband Bayerische Rassegeflügelzüchter e. V.

 

Veranstaltungen im Rahmen des Ehrenamts sind wieder erlaubt!

Den Wortlaut für die Regeln hierzu finden Sie im §7 der  13. Verordnung im Link.

 

Grundsätzlich können private und öffentliche Veranstaltungen aus besonderem Anlass und mit einem von Anfang an klar begrenzten und geladenen Personenkreis stattfinden.

 

  • Zu öffentlichen Veranstaltungen können Sie offen einladen und auch Nicht-Mitglieder Ihrer Organisation können teilnehmen. Zugelassen sind bei einer Inzidenz unter 50, die derzeit im Landkreis herrscht, 50 Personen innen und 100 draußen inklusive Geimpfter und Genesener. Sie müssen mit Anmeldung arbeiten, um zu wissen, wer/wie viele kommen.

 

  • Zu den privaten Veranstaltungen zählen interne Vereinssitzungen, Mitgliedertreffen oder Austauschtreffen, an denen ausschließlich die eigenen Vereinsmitglieder teilnehmen. Zugelassen sind bei einer Inzidenz unter 50, die derzeit im Landkreis herrscht, 50 Personen innen und 100 draußen plus Geimpfter und Genesener.

Auch hier bitte mit Anmeldung arbeiten, um zu wissen, wer/wie viele kommen.

 

Sollten Sie eine geschlossene Veranstaltung in einem Gasthaus abhalten, dann informieren Sie sich bitte im Vorfeld darüber dort, v.a. auch über maximal zugelassene Personenanzahlen. Es gilt dann deren Hygienekonzept.

 

Führen Sie die Veranstaltung in eigenen Räumen durch, brauchen Sie kein Hygienekonzept, aber bitte beachten Sie die AHA-L Regeln soweit wie möglich!

 

Für gastronomische Angebote in Vereinsheimen gelten die Vorgaben des § 15 der 13. BayIfSMV und das Rahmenhygienekonzept Gastronomie

 

Aufhebung Stallpflicht

M-Schreiben-HPAI Geflügelpest Bayern
M-Schreiben-HPAI-27042021.pdf
PDF-Dokument [80.4 KB]

EU-Gesundheitsrechtakt

E-Mail Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Geltungsbeginn des EU-Tiergesundheitsrechtakt ab dem 21. April 2021
UMS - AHL.pdf
PDF-Dokument [176.2 KB]
Anlage zum E-Mail Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Verbringungsregelungen BT
Anlage_Verbringungsregelungen BT.pdf
PDF-Dokument [467.0 KB]

Offener Brief zum Thema Transparenzregister

Rundschreiben VBR

Coronahilfen für Vereine

Jahresbericht 2021

Aktuelle Info zu Rechnungen

Aktuelle Info zu gültigen oder aber auch ungültigen Rechnungen. Bitte Dokument genau bis zum Ende lesen.
Gebühren des Transparenzregisters.pdf
PDF-Dokument [202.8 KB]
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Broschüre Hobby-Hühnerhaltung.pdf
PDF-Dokument [18.8 MB]
Corona Soforthilfen
Corona_Soforthilfen.pdf
PDF-Dokument [153.9 KB]
Fotoschaukatalog des RGZEV Gäuboden
Fotokatalog.pdf
PDF-Dokument [19.7 MB]

Online-Petition dass Krähen von Hähnen als "kulturelles Erbe" zu schützen

 

Liebe Zuchtfreundinnen, liebe Zuchtfreunde,

 

auch wir bitten Sie an an der nachfolgenden Online- Petition teilzunehmen.

 

Die Information haben wir vom BDRG und vom VZV erhalten. Gerne wollen auch wir uns an dieser Initiative beteiligen. Aus diesem Grund möchten wir nicht nur alle Verbandsmitglieder sondern alle interessierten Bürger dazu animieren, an dieser Petition teilzunehmen.

 

Leider hört man immer wieder aus vielen Richtungen, dass es Probleme mit Nachbarn von Geflügelzüchtern- und Haltern gibt, die das Hahnenkrähen oder selbst das Gurren von Tauben stört.

 

Dadurch verliert unser traditionelles und schönes Hobby, durch Verbote und Einschränkungen in Sachen Hahnenkrähenbzw. Gurren an potenziellen Züchtern und Hühnerhaltern. Der Sinn der Arterhaltung vieler schöner Rassen und der genetischen Vielfalt bleibt dann auf der Strecke.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Verband Bayerischer Rassegeflügelzüchter e.V.